sponsored links

Zwei Versuchskaninchen in einem Haushalt: Vom schnellen und langsamen Abnehmern

Tag 128:

wow... die woche ist verdammt schwer. dachte schon letzte woche, dass es mir schwerfällt, aber diese woche puuuuhhhhh.... vielleicht liegt es auch daran, dass wir gestern mit tante und onkel essen waren und ich im vorfeld das restaurant ausgesucht habe. und da ich es liebe die bewertungen, die einrichtungen und das essen rauf und runter zu recherchieren, um mich dann für ein schönes restaurant zu entscheiden, konnte ich meine gedanken schon gar nicht mehr abwenden, ob ich lieber sushi, vitello tonnato oder doch steak essen will... nicht gut anscheinend

zumal mich das essen bei der großen erzeugten erwartungshaltung dann doch nicht so begeistert hat... zumindest kalorienmäßig war es völlig im rahmen (hatte einen schmortopf vom biohühnchen).
*gedankenansessenabschüttelversuch*

mein freund nimmt zur zeit auch ab. er hatte einen bandscheibenvorfall und da ich 3 wochen vorher begonnen hatte hab ich ihn einfach mit einbezogen. dann ging er 5 wochen auf reha, wo er nur 1.200 kcal am tag bekommen hat. (wo ist bei den ärtzen da die theorie vom hungerstoffwechsel???)

wieder zu hause hat er das dann beibehalten und durch die bewegung die er jetzt wieder hat und durch den rehasport hat er jetzt schon 15 kg abgenommen. das freut mich total für ihn, gleichzeitig setzt mich das aber unter druck... er nämlich isst sehr wenig und ich esse mehr und komme nur langsam vom fleck. was natürlich die ein oder andere diskussion bei uns in gang setzt, da ich der meinung bin, dass 1.200 kcal zu wenig sind.

naja, vielleicht sind diese ganzen ärztlichen, wissenschaftlichen meinungen auch für die katz... wer weiß das schon genau. wir werden auf dauer sehen was passiert. quasi zwei versuchskaninchen in einem haushalt

Aktualisiert: 18.07.2012 um 18:31 von sus.an

Stichworte: -

Kategorien
Kategorielos
  • Blog-Eintrag weiterempfehlen
Schlagworte: