sponsored links

Sie wird schon wieder schwach..

..ich sehe es an den Blicken

Gestern fragte meine Kollegin wem denn die Schokomilch gehören würde. "Mir", antwortete ich (fast stolz). Ungläubig schaut sie auf die Milch dann wieder zu mir "aha." "Das braucht die grad noch trinken" schießt es ihr bestimmt durch den Kopf

Schön, sage ich da und blicke jetzt auf ein ganzes abgenommenes Kilo. Und jetzt kommt Christine zurück in den Schrank.

Geneen und Paul sagen es beide: Ihr Umfeld wird sicher denken dass Sie wieder einmal schwach geworden sind..

Nein, STAAAAAAARK bin ich! Ein Glas lecker Schokomilch zu trinken und dann den Rest in den Kühlschrank zu stellen. Ich esse Käsekuchen um 18Uhr und Brot um 21 Uhr und bin nun bei dem vollen 1Kilo Abnahme.
"Was macht Deine Diät?" fragen mich viele.
"Ich mach nie wieder Diät" antworte ich.
"Ja Du achtest aber jetzt auf Ernährung, abends weniger und keine KH's ne?"
"Nö."
Ungläubige Blicke.
"Also bist Du jetzt zufrieden? Du hast ja schon ein bisschen zugenommen, hast Du gesagt"
"Genau. 7 Kilo verkünde ich stolz."
Man hält mich wahrscheinlich langsam wirklich für verrückt. Erst isst sie 140 Tage nix, dann freut sie sich dass sie wieder dicker ist.

Ich stehe einfach dazu dass ich wieder zugenommen habe, dass ich haltlos war und aus emotionalen Gründen gefressen habe. Streit mit Big? Fressanfall. Stress im Job? Fressanfall. Ausgepowert und müde? Erst mal was essen.
Ich kann es deshalb so überzeugt bestätigen, weil ich nun endlich das Gefühl habe aus diesem Teufelskreis draussen zu sein.
Kein Gedanke mehr an Abführmittel, keiner mehr an "Du fette häßliche Kuh", "schwaches Ding", "Versagerin". Alles ganz normal.

Sabrina ist gut so wie sie ist. So wie es ist, so ist sie gut.

Kein Kampf mehr gegen mich selbst, ich weiss ich kann und konnte nur verlieren. Die Signatur habe ich schon lange, aber nun setze ich glaube ich zum ersten mal um was sie wirklich bedeutet.

Ich denke oft an meine Almazeiten zurück. Es hilft bei Visualisieren. Wenn man sich vorstellen soll wie es sich anfühlt schlank zu sein. Ja ich erinnere mich wie sich die Knochen anfühlen und ich mag das Gefühl gerne zurück haben. Und ich mag den Speck von den Hüften wieder runter haben, aber nicht mehr so wie damals.

Die Schokolade von letzt ist immer noch da. Zwar fehlt ein wenig, aber es ist noch im Überfluss vorhanden.
Ich bin glücklich wie gelassen ich mittlerweile im Umgang mit Lebensmitteln bin. Auch einkaufen löst in mir keine Stressattacke aus. Ganz unvoreingenommen gehe ich in die Regale, schaue mir alles an und ignoriere den Kalorien oder Fettgehalt. "Macht es mich an? Macht es mir appetit? Wäre das etwas zum ausprobieren?" Wenn ja, kommt es ganz einfach mit. Wenn nicht, ist es kein Beinbruch. "Nix für mich, Dankeschön, auf Wiedersehn." Kein Kopfstress. Kein Zunahmekino. Kein Fressflash.

Man sieht es mir an. Ich bin ausgeglichen, glücklich, ruhig.

Danke Paul.

Stichworte: -

Kategorien
Zurück.
  • Blog-Eintrag weiterempfehlen
Schlagworte: