sponsored links

...wann schaff`ich`s endlich wieder auf die Abnehm-Linie...

Tja - ich muss es hier und jetzt zugeben:

mein PaulMcKenna-Versuch blieb beim Versuch.
Ich habe 3 Tage lang brav die CD gehört, die Spiegelübung gemacht und Tagebucheintrag erledigt. Allerdings habe ich nie Kreuzchen bei den wichtigsten Punkten machen können, die da wären: "Ich habe nur gegessen, wann ich Hunger hatte", "Ich habe aufgehört zu essen, als ich satt war" und "Ich habe bewusst gegessen". Nur: "Ich habe gegessen, was ich wirklich wollte" - DAS konnte ich ankreuzen.
Dann kam ein Kurzurlaub in Bad Goisern und ich habe mir die CD auf den IPod geladen, da mich aber mein Sohn so in Anspruch nahm-hatte ich abends weder Energie zur Spiegelübung noch zum CD-hören. Ich weiß es selbst... wieder mal finde ich lauter Ausreden und das Bäuchlein wächst.

Ich will dennoch nicht aufgeben. Ich sage mir, wenn ich mich wieder im Griff habe (WANN WIRD DAS SEIN DU INNERER SCHWEINEHUND!!!) dann mache ich mit Tag 4 weiter. Gestern habe ich mir wieder die CD angehört, habe beim Friseur die Spiegelübung versucht und wieder versucht einzusteigen.

Zur Zeit ist absolutes Frust-Fressen angesagt. Ich weiß, dass ich nicht aus Hunger esse - aber ich kann mich trotzdem nicht bremsen. Meine Nerven sind ziemlich dünn und dann schiebe ich alle Vernunft zur Seite und futtere zum Trost.

Nicht mal analysieren kann ich mich zur Zeit. Ich weiß nicht, was mir eigentlich fehlt (außer die kinderfreien Stunden) - mir geht es doch hervorragend!

Jetzt trage ich mich doch wieder mit einem neuen Gedanken...
Heute habe ich es nicht mehr ausgehalten und bin auf die Waage - weil ich mich eigentlich trotzdem irgendwie leichter gefühlt habe. Ich mache zumindest keine Zwischensnacks mehr und esse gesund (wenn auch zu viel davon). Kein + und kein - seit Beginn von Pauls Methode vorletzten Donnerstag.

Mir geht aber irgendwie alles zu langsam und ich schaffe dieses "bewusste" Essen nicht und auch nicht, mich zu stoppen, wenn es mir schmeckt , weil mein Hunger- bzw. Sattgefühl total abhanden gekommen ist.

Am besten komme ich ja immer mit Heilfasten und anderen Extremen zurecht (Almased). Vielleicht sollte ich das jetzt doch als Einstieg sozusagen nehmen, damit ich wieder ein "Gefühl" fürs Essen kriege...???

Na - bei meiner zur Zeit vorhandenen Willenskraft allerdings ist das Vorhaben schon jetzt zum Scheitern verurteilt....

What shall I do?

Cindy Ratlos

Stichworte: -

Kategorien
Kategorielos
  • Blog-Eintrag weiterempfehlen
Schlagworte: