sponsored links

Fazit 1.Woche...

Natürlich mein ich 1000 kcal / Stunde.....:-))
Ich seh das erstmal ganz pragmatisch.... die 7000 Kcal Diät hat nur unwesentlich funktioniert.... Jetzt fahr ich härtere Geschütze auf....
Natürlich gebe ich allen erfahrenen Abnehmern in der Runde recht.
Man kann nicht ständig mit Hunger und Frust durch die Gegend laufen....Da sind Fressatacken vorprogramiert...
Ich bin allerdings davon überzeugt das Hunger auch mal dazugehört....
Ich habe in den letzten 10 Jahren nur wenig...(falsch gar nicht) auf meine Ernährung geachtet. Etliche male so zugeschlagen das ich mit übervollem Bauch mich nicht mehr rühren konnte... gegessen weil ich lust hatte zu essen und nicht weil ich Hunger habe...
Warum?? keine Ahnung... vieleicht ein Fall für den Psychoanalytiker... mach ich mir auch keine Gedanken drüber.... Ich habe ein Ziel ... ich will mich verdünnisieren!! Ich brauch kein Idealgewicht ich brauch mein Wohlfühlgewicht und das liegt nicht bei 120 kg
Also peil ich mal U 90 an...
und dann mal sehen....
Leider dauert das etwas länger und Gedult ist nicht des Menschen Stärke....

So, auf die Waage... 116 kg....
war doch gar nicht so schlimm....
auf gehts in die nächste Woche.
Ich weiß, ich hab viel Wasser verloren..
Obst und Gemüse da hat sich mein Körper gegen gewehrt...
Hat alles direkt durchgewunken...
Aber mittlerweile sind Birnen meine Freunde..

Ich weiß man ißt seine Freunde nicht
aber Birnen sind OK.....

Habe das Essen ritualisiert..
Frühstück um 9:00 (im Büro)Knäckebrot mit Belag und ein Glas Grapefuitsaft, schön langsam kauen und in kleinen Schlücken trinken.... hab bis letzte Woche nie so bewußt Pause gemacht, immer etwas gehetzt....
Mittag um 12:00Messer raus , eine Tasse Tee aufsetzen, Birne schneiden 1/4 Stückchen alles schön auf ein Brettchen...
Was warmes gibt es erst zu Hause.... gegen 17:00 Uhr ist dann aber auch die letzte Mahlzeit...

Stichworte: -

Kategorien
Kategorielos
  • Blog-Eintrag weiterempfehlen
Schlagworte: